| Home  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | AGB

Lebenstraum Weltreise

Es war einmal... oder wie man zu einer Weltreise kommt

„Auf einmal sind sie da, die Träume der Kindheit und Jugendzeit, so lange geht mir der Gedanke einer Weltreise mit der Filmkamera schon auf den „Wecker“. Es war einmal ein Missionar in unserem Dorf, als ich noch ein kleiner neugieriger Steppke von gerade mal 5 Jahren war. Er zeigte in der Schule einen 16 mm Schwarz-Weiß-Filmbeitrag über die Ureinwohner Neu Guineas, die er in seiner Missionarszeit besuchte. Ich war damals fasziniert von der Tatsache, dass jemand an einer schwarzen Kiste (Projektor) kurbelte und über den flackernden Lichtstrahl sich wilde Menschen an der weiß gekalkten Wand bewegten.
Diese Bilder weckten in mir eine Neugier, die mich bis zum heutigen Tage nicht mehr losließen. Ich beschloss eigentlich damals schon meinen Werdegang. Zum einen wollte ich das machen, was man „Filmen“ nennt und zum anderen muss ich dort hin, wo man Interessantes, Unbekanntes und Abenteuerliches aufnehmen kann: also Reisen.“
Und so nahm der „Lebenstraum Weltreise“ seinen Lauf.

Lebenstraum in acht Jahren um die Welt - Afrika

Auf unserem ersten Teilabschnitt laden wir Sie zu einer abenteuerlichen Reise durch Westafrika bis nach Südafrika ein. Den geheimnisvollen Kontinent betraten wir in Marokko. In Mauretanien durchlebten wir die glühende Hitze der Sahara und kamen über Senegambia und Mali in das Land der Dogon. In Ghana, nahmen wir teil an einer zwei Tage dauernden ­Toten Zeremonie. „So wie das Leben, so der Sarg“. Über Togo, Benin, Nigeria haben wir uns dann im Dschungel von Kamerun in der Regenzeit durch metertiefe Schlammlöcher gekämpft. Am Kongo war wegen der Rebellen Endstation.
Auf eine außergewöhnlichen Weise nahm uns ein „Bananendampfer“ mit nach Südafrika.
Unsere 2-jährige Entdeckungstour durch das südliche Afrika begann in Cape Town. Entlang des Atlantik erreichten wir den grandiosen Fish River Canyon im Süden von Namibia. Das Sossusvlei, die Robbenkolonie, das Haifisch-Angeln, das Kaokoland, die Tiere der Namib und Etosha sind unvergessene Höhepunkte unserer Weltreise. Nach einem langen und erlebnisreichen Aufenthalt in Namibia trieb es uns über Sambia, Malawi, Tansania, an den indischen Ozean. Eine Malariaerkrankung stoppte uns im Buschland von Mocambique. In Kapstadt suchten wir nach einer Reederei, die unser Fahrzeug nach Südamerika verschiffte…ein neues Abenteuer begann.

Lebenstraum in acht Jahren um die Welt - Amerika

60.000 km durch das grandiose Südamerika waren ein einzigartiges Kontrastprogramm. Nach den imposanten Iguazu-Wasserfällen in Argentinien erreichten wir in Paraguay die trockenste Wüste der Erde: die Atacama in Chile. Auf 5.000 km folgten wir der Cuarenta, einer atemberaubenden Strecke entlang der Anden bis zur südlichsten Stadt der Welt: Ushuaia. Eine vielfältige Tierwelt erlebten wir in Brasilien, überquerten die größte Salzwüste in Bolivien und staunten in Peru über die Inka-Kultur in Machu Picchu. Nach der Fahrt auf der Straße der Vulkane in Ecuador verabschiedeten wir uns in Richtung Mittelamerika.
Dichte Regenwälder, mächtige aktive Vulkane, traumhafte Sandstrände, farbenfrohe Märkte und religiöse Feste prägen die landschaftliche und kulturelle Vielfalt in Mittelamerika. Acht Monate waren wir fasziniert von der Gelassenheit der Mexikaner, ihrer zauberhaften Landschaft, von den Maya Ruinen und der Kakteenwüste Baja California. Nicht mehr zu überbietende Highlights reihten sich entlang der Panamerikana und der Route 66 durch den Westen der USA. Ein Flug über die grandiose Gletscherwelt, ein Rodeo und durch Kanadas Wildnis nach Norden zu fahren, war ein einzigartiges Erlebnis.
Entlang der Alaska-Ölpipeline erreichten wir nach 110.000 km von Feuerland nach Alaska unseren nördlichsten Punkt: Prudhoe Bay

Lebenstraum in acht Jahren um die Welt – Asien

Nach einer 2-wöchigen Zwischenstation in Südkorea erwarteten wir in Bangkok unseren Truck Moula Moula. Wir besuchten bunte Tempel­anlagen, begegneten malenden Elefanten und Giraffenfrauen im Norden Thailands. Im Land des Lächelns hat uns dann unser Hund Simba für immer verlassen… In Kambodscha standen wir vor den gigantischen Ruinen von Angkor Wat. ­Malaysia war dann Ausgangspunkt für die Verschiffung nach Indien. Dieser Subkontinent ist kaum zu begreifen. Extremer Reichtum, bitterste Armut, Jahrtausende alte Rituale, Chaos und Müll waren unsere Begleiter. Nach 6 Monaten erreichten wir Nepal. Über Pakistan, Iran und die Türkei, sind wir gesund, mit grandiosen Eindrücken und großer Dankbarkeit, Zuhause wieder gut angekommen.

Wenn die Ferne ruft... Abenteuer Island!

Feuer und Eis das sind die Grundelemente die eine einzigartige Inselwelt am Ende Europas hervorgebracht haben. Ausgangspunkt unserer dreimonatigen Testreise mit „Lilie-Lösungen“, die wir in einer grandiosen Erosionslandschaft, zwischen gespenstischen Lavaformationen, spektakulären Wasserfällen und Geysiren, brodelnden Schlammlöchern und Fumarolen erleben durften.
Die mystische Vulkaninsel lässt keinen kalt, auch uns nicht. Trotz regnerischen und kalten Tagen hatten wir im Outback immer genügend Strom für unser „Abenteuer Island“ und wohltuende Wärme in unserem Fahrzeug. Dazu wurde die Kabine von unserem Moula Moula neu umgebaut und mit „Lilie-Lösungen“ ausgerüstet. So versorgten uns z.B. Lilie Sensor-Membranpumpen in Verbindung mit einer Filteranlage bedenkenlos mit frischem und gefiltertem Flusswasser. Eine Kombi-Elektro-Dieselheizung mit Warmwasseraufbereitung sorgte für angenehmes Klima, auch bei unangenehmen Wetterbedingungen.
Vier Solarzellen und die neue Energie-Speichertechnologie der LilieLithium Batterien versorgten unseren Video-Schnittplatz mit Laptop, Licht, Kühlbox und anderen Stromabnehmern über 3 Monate abseits jeglicher Stromquelle mit sauberer erneuerbaren Energie.

Weitere Infos über unsere Reiserouten durch Island, die aus Vulkanen gebildet und durch den eiskalten Schliff einer grandiosen Gletscherwelt geformt wurde, gibt es unter www.Reckfilm.de

Vorträge & DVDs. Reisen Sie mit uns...

Wir, Rita und Freddy Reck aus Ludwigsburg, haben unseren Lebenstraum, einmal um die Welt zu reisen, gemeinsam erfüllt. Acht Jahre fuhren wir mit unserem MAN-Moula Moula und unserem treuen Begleiter Simba durch 4 Kontinente und 56 Länder.
Es entstand, in nachvollziehbarer Reihenfolge, eine abenteuerliche Filmreportage in mehreren Abschnitten. Dabei nehmen wir Sie gerne mit auf eine packende Enddeckungstour bei unseren Film-Vorträgen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, wenn Sie unsere spannenden Erlebnisse, Strapazen und Glücksmomente auf unserer außergewöhnlichen Weltumrundung mit uns teilen.
Die aktuellen Vortrags-Termine erfährt man auf unserer Homepage, bei Facebook oder durch unseren Newsletter, welchen man online abonnieren kann.
Unsere Film-Vortragsreihe mit allen Highlights unserer Weltumrundung gibt’s auch auf DVDs im Onlineshop, erhältlich auf www.Reckfilm.de

Teil 1: „Der Start“
Teil 2 „Abenteuer Südafrika“
Teil 3 „Abenteuer Südamerika“
Teil 4 „Von Feuerland nach Ecuador“
Teil 5 „Von Panama nach Mexiko“
und weitere Teile: USA – Kanada – Alaska / Thailand, Kambodscha, Malaysia, Indien folgen. Infos unter www.reckfilm.de

Rita und Freddy Reck

Link zu www.reckfilm.de
Design & Programmierung: Studio Orange | Walheim